In fünf Schritten zum Top-Heimkino-Erlebnis: LG erklärt, auf welche sechs Punkte beim Kauf eines Beamers zu achten ist

resize (3)

Ratingen, 27. April 2015 — Bildstark muss er sein, problemlos zu bedienen und bequem zu transportieren: Der neue Minibeam LED-Projektor PF1500G von LG Electronics, ein leistungsstarker und dennoch erschwinglicher Full-HD-Projektor, erfüllt alle Kriterien, die sich Heimkinofans und Geschäftsanwender von einem Projektor wünschen. LG hat jetzt die wichtigsten Aspekte zusammengestellt, die es bei Auswahl und Kauf eines mobilen Beamers zu beachten gilt. Der PF1500G ist ab Anfang Mai im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 999 Euro.

 

Check 1: Bildqualität

Das Allerwichtigste beim Kauf eines Projektors ist ein klares und flimmerfreies Bild. Der LG PF1500G überzeugt mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080), einem neuen Grafik-Chip sowie einem erweiterten RGB-Farbraum für außergewöhnliche Bildqualität. Durch den gesteigerten Kontrast von 150.000:1 nebst horizontaler und vertikaler Vier-Punkt-Trapezkorrektur ist aus jedem Projektionswinkel ein scharfes Bild garantiert.

 

Check 2: Lichtstärke

Eine weitere wichtige Voraussetzung für beeindruckende Bilder und Filmerlebnisse sind Helligkeit und Lichtstärke des Projektors. Je heller der Raum, in dem der Beamer zum Einsatz kommt, desto höher sollte sein Lichtstrom sein. Ist keine vollständige Abdunkelung möglich, sollte der Wert deutlich über 1.000 Lumen liegen. Drei starke LEDs und 1.400 ANSI Lumen machen den PF1500G zu einem der lichtstärksten LED Beamer der Welt.

 

Check 3: Lampenlebensdauer

Die meisten Beamer-Lampen halten zwischen 2.000 und 5.000 Stunden. Muss eine Ersatzlampe besorgt werden, kann der Leuchtmitteltausch schnell mehrere hundert Euro kosten. Deshalb ist es ratsam, beim Kauf eines Beamers auf eine lange Lampenlebensdauer zu achten. Die langlebige LED-Technologie macht zeitintensive und teure Lampenwechsel beim PF1500G überflüssig. Seine Leuchtmittel scheinen bis zu 30.000 Stunden mit bester Lichtleistung. Das sind rund 18.000 Spielfilme ohne Lampenwechsel.

 

Check 4: Flexibilität

Wer den Beamer auf- und wieder abbauen oder transportieren möchte, für den sind kleine Maße und geringes Gewicht wichtig. Der PF1500G wiegt gerade mal 1,7 Kilogramm und lässt sich schnell aufbauen und platzieren. Sein optischer 1.1x Zoom macht die Platzierung des Projektors im Raum noch flexibler. Die Vier-Punkt-Trapezkorrektur ermöglicht, dass er sowohl hochkant als auch seitlich aufgestellt werden kann – die Korrektur gleicht Verzerrungen automatisch aus. Der 3D-Optimizer ermöglicht vollwertige 3D-Funktionen, ohne ein zusätzliches Gerät für die Berechnung anschließen zu müssen. 2D-Inhalte lassen sich zudem in 3D-Material umwandeln. Zwei integrierte 3W-Stereolautsprecher sowie ein kleiner integrierter Joystick, der auf dem Gehäuse angebracht ist und die Steuerung erleichtert, runden den Funktionsumfang ab.

 

Check 5: Anschlussmöglichkeiten

Der Projektor ist zwar da, aber das Kabel fehlt? Beim PF1500G kein Problem, denn er bietet zahlreiche zusätzliche Anschlussmöglichkeiten. So lässt er sich beispielsweise kabellos via Miracast und WiDi. Heimkinofans werden außerdem die Möglichkeit zur Kopplung via Bluetooth Out schätzen. Hierdurch kann der Projektor ganz ohne Kabelsalat mit einer Soundbar oder anderen Audiosystemen vernetzt werden.

 

Check 6: Preis-Leistungsverhältnis

Viele Jahre galt: Hochwertige und funktionsstarke Beamer sind teuer. Heute gibt es erschwingliche und bildstarke Projektoren wie den PF1500G. Insbesondere moderne Funktionen wie die Vier-Punkt-Trapezkorrektur fanden sich bisher nur bei sehr teuren High-End-Geräten, jetzt aber erstmalig auch im bezahlbaren LED-Segment. Hinzu kommt, dass LED-Projektoren weniger Strom verbrauchen als andere Technologien. Sie bringen außerdem deutliche Vorteile bei der Geräuschentwicklung mit sich, da sie kaum Wärme erzeugen und daher weniger Kühlung benötigen.

 

Profis, die den neuen Beamer der Minibeam Pro-Reihe von LG bereits vor Verkaufsstart testen durften, zeigen sich begeistert über die vielfältigen Funktionen und Vorteile des Geräts. Ekkehardt Schmitt, Redakteur beim renommierten Profi-Portal Cine4Home, berichtet: „Der neue LG PF1500G zeigt, dass die LED-Technologie auch in Sachen Helligkeit auf gutem Wege ist, herkömmliche UHP-Lampen zu ersetzen. Mit bis zu 1.400 Lumen bei kaum wahrnehmbarer Geräuschentwicklung und nur 90 Watt Stromaufnahme weist der neue MiniBeam aus Korea schon jetzt die meisten Konkurrenten in die Schranken. Dank dreier LED-Lichtquellen statt einer einzelnen Lampe werden auch Farbausgabe und Bildartefakte deutlich verbessert. Kombiniert mit sehr guter Schärfe, Signalverarbeitung auf neuestem Stand der Technik und vielen Bildoptionen wird der LG PF1500G zum neuen Geheimtipp unter den günstigen Einstiegsbeamern, erst recht wenn man seine Lebensdauer von 30.000 Stunden mit in Betracht zieht – zehn Mal mehr als herkömmliche Lampen-Modelle.“

 

Frank Sander, Head of Marketing ISP bei LG Electronics Deutschland GmbH, schließt sich an: „Wir freuen uns, dass der PF1500G bereits vor Verkaufsstart so positive Kritiken bekommt. Gleichzeitig möchten wir den Anwendern Berührungsängste nehmen: Ein neuer und lichtstarker Projektor für Heimkino und Co. muss kein Vermögen kosten. Der PF1500G erfüllt alle Kriterien, die ein mobiler Beamer heute idealerweise erfüllen sollte auf einen Schlag und zu einem fairen Preis. Das erspart langes Vergleichen.“

 

Der LG PF1500G ist ab Mai 2015 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 999 Euro.

 

Quelle: LG

http://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2015/05/resize-3.jpghttp://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2015/05/resize-3-150x150.jpgadminTechniklg,technik
In fünf Schritten zum Top-Heimkino-Erlebnis: LG erklärt, auf welche sechs Punkte beim Kauf eines Beamers zu achten ist Ratingen, 27. April 2015 — Bildstark muss er sein, problemlos zu bedienen und bequem zu transportieren: Der neue Minibeam LED-Projektor PF1500G von LG Electronics, ein leistungsstarker und dennoch erschwinglicher Full-HD-Projektor, erfüllt alle...