pencil-34532_1280

Wir alle haben mindestens 10 und mehr von ihnen zuhause, und das in den verschiedensten Ausführungen und Größen. Die Rede ist von Stiften. Wir benutzen vielleicht nicht mehr ganz so oft wie noch vor einigen Jahren, aber immer noch mehrfach pro Woche, und wenn es nur ist um einen Einkaufs Zettel zu schreiben oder für was sie heutzutage noch am meisten benutzt werden ist um Bilder zu Malen. Aber auch wenn wir sie heute nicht mehr so oft benutzen, gehören sie immer noch zu einem festen Bestandteil in unserem Leben. Schließlich hat der Mensch Stifte schon in der Steinzeit benutzt, was den Stift zum eventuell ältesten Werkzeug der Menschheit macht.

Jetzt werden einige sich fragen wie es in der Steinzeit schon Stifte geben konnte, das ist aber leicht zu beantworten. Selbstverständlich kann man die Stifte aus dieser Zeit nicht mit unseren Vergleichen. Die Ältesten Nachweise dass es in der Steinzeit Stifte gab, sind Ritzungen die mit einfachen Holzstöcken in Ton vorgenommen wurden, die sehr oft zusammen mit so genannten Höhlenmalereien gefunden wurden.

Mit den Jahren haben sich selbstverständlich die Stifte weiterentwickelt, zum Beispiel mit dem Aufkommen der sehr frühen Hochkulturen wurde der sagen wir mal Schreib oder eher Ritzstock gegen das so genannte Schreibrohr ersetzt auch Calamus genannt. Dieser wiederrum wurde im Verlauf der Geschichte durch Pinsel sowie auch Schreibfedern ersetzt, welche auch somit das schreiben auf Papier ermöglichten. Einige Zeit später wurden in der Antike nur noch von wenigen Leuten Stifte benutzt, und zwar bei Runen sowie Keilschriften und auch von Bildhauern.

Im Mittelalter wurden dann Stifte aus Blei sowie Silber oder auch Zinn verwändet welche aber nur eine sehr dünne sowie blasse Linie ziehen konnten. Erst im Späten Mittelalter wurden dann Holzstifte mit einem eingebautem Bleistückes benutzt, die wir auch heute noch so kennen unter dem Namen Bleistift. Allerdings wurde im 16ten Jahrhundert das Blei durch Graphit ersetzt, welches einen viel stärkeren Strich erzeugt, und sich auch um einiges besser mit Papier verträgt. Einige Zeit später wurden dann ähnliche stifte entwickelt die nur eine Farbige Mine besitzen, welche wir heute als Bundstifte kennen, sowie Stifte mit einer tintenführenden Konstruktion.

Alles in allem wird der Stift auch noch viele Jahre dem Menschen als Schreib sowie Zeichengerät dienen.

 

Bild Quelle: Pixabay

http://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2016/02/pencil-34532_1280-1024x1024.pnghttp://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2016/02/pencil-34532_1280-150x150.pngadminWissenswertesstift,wissenswertes
Wir alle haben mindestens 10 und mehr von ihnen zuhause, und das in den verschiedensten Ausführungen und Größen. Die Rede ist von Stiften. Wir benutzen vielleicht nicht mehr ganz so oft wie noch vor einigen Jahren, aber immer noch mehrfach pro Woche, und wenn es nur ist um einen...