koffer_318-10931

Es ist wieder Sommer und somit die Reisezeit Nummer 1 der Deutschen! Doch bevor man in die wärmeren Gefilde aufbrechen kann, müssen allerhand Vorbereitungen getroffen werden: Ein Flug muss gebucht, ein Hotel reserviert und ein Koffer gekauft werden. Den letzten dieser drei Schritte – die Wahl des Reisekoffers – sehen wir uns nun einmal genauer an.

Weiche Schale oder harte Schale – das ist hier die Frage!

Häufig geschieht der Kauf eines neuen Koffers mitten im Urlaubsstress ohne Plan oder konkrete Vorstellungen. Und hinterher ärgert man sich dann über den Fehleinkauf. Damit Ihnen das nicht passiert, möchten wir Ihnen den einen oder anderen Tipp mit auf den Weg geben, um sich beim Kofferkauf nicht zu verzetteln.

Die Frage nach der Schale lässt sich dabei eigentlich ganz einfach beantworten: Ist eine Flugreise geplant, so sollte auf eine harte Schale zurückgegriffen werden. Denn diese ist deutlich robuster und im Stande, den Turbulenzen im Frachtraum des Flugzeugs Stand zu halten. Fährt man hingegen mit dem eigenen Auto in den Urlaub, so ist ein Weichschalenkoffer anzuraten. Denn diese sind verformbar und lassen sich somit platzsparend im Kofferraum verstauen.

Übrigens: Dass Hartschalenkoffer per se deutlich schwerer vom Gewicht her sind, ist ein altes Vorurteil. Die modernen Hartschalen aus Polycarbonat oder ABS sind so leicht, dass kaum mehr ein Unterschied zu einer weichen Schale aus Polyester oder Nylon festzustellen ist.

Auf Schwachstellen gilt es gesondert zu achten

Wenn Sie sich nun für einen Koffertyp entschieden haben, so geht es nun darum, die klassischen Mängel eines Reisekoffers zu überprüfen. Im Geschäft können Sie das erfühlen, in einem Online Shop müssen Sie auf die Rezensionen der bisherigen Käufer vertrauen.

Schwachstelle Nummer eins ist der Reißverschluss. Dieser sollte zwingend aus einem Metall gefertigt sein und hochwertig verarbeitet sein. Darüber hinaus ist es wichtig, dass keine Fäden am Rand abstehen, die den Reißverschluss blockieren könnten.

Der nächste Bereich den es genauestens zu begutachten gilt sind die Rollen, sofern es sich um einen Trolley Koffer handelt. Diese müssen einen Metallkern aufweisen, und außen aus hochwertigem, Kautschuk-ähnlichem Kunststoff bestehen. Sollten die gesamten Rollen aus Hartplastik gefertigt sein, so ist die Bruchgefahr leider sehr hoch.

Und zu guter Letzt sollten Sie noch einen Blick in den Innenraum werfen. Gerade bei großen Koffern müsste es Spanngurte geben, mit denen Sie Ihr Gepäck fixieren können. Auch kleine Taschen für wichtige Gegenstände sind im Innenraum sinnvoll. Hochwertige Koffer von Marken wie Samsonite oder Delsey haben solche Extras bereits serienmäßig mit verbaut.

Und dann kann es losgehen mit der Reise. Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß und eine gute Erholung!

 

Bild Quelle: freepik.com

http://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2016/07/koffer_318-10931.jpghttp://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2016/07/koffer_318-10931-300x300.jpgadminWissenswertesreisekoffer,wissenswertes
Es ist wieder Sommer und somit die Reisezeit Nummer 1 der Deutschen! Doch bevor man in die wärmeren Gefilde aufbrechen kann, müssen allerhand Vorbereitungen getroffen werden: Ein Flug muss gebucht, ein Hotel reserviert und ein Koffer gekauft werden. Den letzten dieser drei Schritte – die Wahl des Reisekoffers -...