iphone-icon-4

Einen Tag lang ohne iPad oder iPhone auszukommen, ist für viele Menschen inzwischen fast undenkbar geworden. Terminplanung, Verabredungen mit Freunden, Videos und Spiele gehören zum festen Repertoire der nützlichen Begleiter. Umso wichtiger ist es, dass man die Begriffe kennt, die viele iPad Tarife nutzen und einen Vertrag wählt, der zum eigenen Nutzungsverhalten passt.

Neuartiger Datenübertragunsstandard
Viele Jahre lang war UMTS der wichtigste 3G Datenübertragungsstandard. Alle neueren Smartphones waren schon von Werk ab auf diese Datenübertragungstechnik ausgelegt. Inzwischen löst der moderne Übertragungsstandard LTE langsam den Vorgänger ab und wird beim Tarifabschluss immer wichtiger. Wer heute nach einem Tarif sucht oder über einen Vertragsabschluss nachdenkt, sollte darauf achten, dass Smartphones und Netze diesen Standard unterstützen. Zu den unterstützten Netzen gehören zum Beispiel D1, D2 und E2. Bei Mobilfunk-Anbietern, wie etwa PremiumSIM, findet man sehr schnell günstige LTE-Tarife, die mit einer Allnet Flat ausgestattet sind. Die Allnet Flatrate gilt grundsätzlich für alle Netze und wird als Pauschale am Ende des jeweiligen Monats abgerechnet. In der Regel gehört zu ihr eine Telefonie-Flat, die zusammen mit einer Internet-Flatrate

Nutzungsverhalten ändert sich
Die SMS Flat war in früheren Jahren oftmals ein wichtiger Bestandteil beim Vertragsabschluss. Mittlerweile hat sich das Nutzungsverhalten der Anwender geändert. So machen jüngere Nutzer zum Beispiel immer seltener Gebrauch von einer SMS Flat und nutzen stattdessen Messenger-Services. Dort werden die Textnachrichten über das mobile Internet versendet und eine eigene Flatrate hierfür ist nicht mehr zwingend notwendig. Wer das mobile Internet ständig nutzt, sollte vor dem Vertragsabschluss prüfen, ob der Anbieter ein ausreichendes Datenvolumen zur Verfügung stellt. Selbst wenn man das Internet nur gelegentlich verwendet, so können Software-Updates auch im Standby-Modus ein erhebliches Datenvolumen benötigen, das sich schnell aufsummiert. Ebenso kommt es bei Internet-Spielen und Livestreams zu einem erhöhten Datenaustausch. Reicht das monatliche Volumen nicht aus, so können dadurch schnell hohe Kosten entstehen.

 

Bild Quelle: freeiconspng.com

 

http://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2016/09/iphone-icon-4.pnghttp://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2016/09/iphone-icon-4-300x300.pngadminWissenswertesDatenvolumen,Ipad,iPhone,wissenswertes
Einen Tag lang ohne iPad oder iPhone auszukommen, ist für viele Menschen inzwischen fast undenkbar geworden. Terminplanung, Verabredungen mit Freunden, Videos und Spiele gehören zum festen Repertoire der nützlichen Begleiter. Umso wichtiger ist es, dass man die Begriffe kennt, die viele iPad Tarife nutzen und einen Vertrag wählt, der...