Auch wenn schon wieder ein Quartal rum ist, bin ich immer noch total beeindruckt, was mir meine Frau letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt hat. Es sollte mal ein ganz besonderes Geschenk sein, sagte sie. Mit dem limitieren Chronographen Thor von WEITZMANN ist sie dem Wort „Besonders“ sehr gerecht geworden. Die Uhr ist in einem, mit Klappschließe versehenen, Metallkoffer geliefert worden. So eine Verpackung habe ich bislang noch bei keiner Uhr gesehen und stellt im Punkt Design alles Bisherige in den Schatten.

Zertifikat für die Limited Edition

Die „Thor“ ist auf 500 Stück limitiert. Ein echtes Sammlerstück also. Um dieser Limitierung gerecht zu werden, erhält man mit Kauf der Uhr, ein vom Vorstand der Otto Weitzmann AG unterschriebenes Zertifikat. Zudem besteht eine Herstellergarantie von 1.111 Tagen. Über drei Jahre Garantie gibt es nur sehr selten auf Uhren.

Echte Herrenuhr wie „Mann“ sie sich wünscht

Die „Thor“ macht ihrem Namen alle Ehre. Mit ihren 48 mm im Durchmesser und 15 mm Höhe macht sie einen sehr starken, maskulinen, ja schon fast göttlichen Eindruck. Genauso wie ich es mir von einer Herrenuhr auch vorstelle. Trotz Ihrer beachtlichen Größe, bietet die Uhr einen erstaunlich angenehmen Tragekomfort. Sie hängt nicht schwer am Handgelenk und das 22 mm breite Büffellederarmband schmiegt sich sehr angenehm um den Arm.

Außergewöhnliche Verarbeitung und edles Design

Meine Frau schenkte mir den Chronographen in Silber-Blau. Blau sind bei meiner Uhr die sechs Zeiger und die Umrandung des Datumsfeldes. Mir gefällt sehr, dass die Ziernähte des Büffellederarmbandes im gleichen Blau gehalten sind, wie die Zeiger. Das Gehäuse ist Silber und besitzt eine geriffelte Lünette. Die geriffelte Oberfläche gibt der „Thor“ ein ganz besonderes Flair. Ein weiteres besonderes Merkmal bietet das Ziffernblatt. Es hat die Optik einer Skelettuhr, mit verschiedenen Zahnrädern und Schrauben.

Überaus begeistert bin ich von den verwendeten Materialien. Das Gehäuse besteht aus sehr hochwertigen 316L Edelstahl. Ein Qualitäts-Quarzwerk verleiht der „Thor“ eine Sekundengenauigkeit, die ihresgleichen sucht. Auf dem Gehäuseboden ist die Limitierungsnummer angegeben. Zu dem Preis, habe ich nicht mit so einer tollen Qualität gerechnet.

Nützliche Zusätzliche Funktionen

Wie es sich für einen Chronographen gehört, hat die „Thor“ sehr nützliche Zusatzfunktionen. Über zwei eigene Ziffernblätter gibt es eine Stoppuhr, die bis zu 60 Minuten stoppen kann. In einem Dritten Ziffernblatt werden die Stunden separat angezeigt und in einem weiteren Kästchen findet sich der Monatstag.

Aus meiner Sicht, das mit Abstand beste Geschenk, was ich hätte bekommen können. Mit dieser Uhr kann ich mich überall sehen lassen und werde auf der Arbeit und im Bekanntenkreis sehr häufig auf die „Thor“ angesprochen.

http://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2017/03/thor_2-1024x767.jpghttp://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2017/03/thor_2-300x300.jpgadminTechniktechnik,Uhr
Auch wenn schon wieder ein Quartal rum ist, bin ich immer noch total beeindruckt, was mir meine Frau letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt hat. Es sollte mal ein ganz besonderes Geschenk sein, sagte sie. Mit dem limitieren Chronographen Thor von WEITZMANN ist sie dem Wort „Besonders“ sehr gerecht geworden....