Oh Schreck, ein Fleck! Wer sonst verzweifelt googelt oder panisch zum Telefon greift, um Mama nach ihrem ultimativen Geheimrezept gegen Rotweinflecken zu fragen, erhält jetzt auch Hilfe von „SAM“ – der von der Samsung Electronics GmbH ins Leben gerufene digitale Fleckenratgeber. Ob gerade erst passiert oder schon ein Weilchen her, auf Twitter erhalten Nutzer durch „SAM“ Pflege- und Waschtipps, wie der lästige Fleck auf dem Kaschmirpullover nun am besten schnell und effektiv behandelt werden kann. Samsung testet die digitale Fleckenberatung ab November via Direct Messaging auf Twitter – bisher kann „SAM“ bereits über 70 #Lifehacks für mehr als 60 Fleckenarten geben.

 

Twitter-Bot „SAM“ – digitale Fleckenberatung von Samsung

 Wenn der Hund mit dem Schwanz das Rotweinglas umwirft, das Baby den Karottenbrei im Wohnzimmer verteilt oder der Kaffee über das neue Lieblingskleid kippt, lässt einen das nicht nur ziemlich sauer, sondern oft auch hilflos zurück. Wie war das noch gleich? Erst Salz auf den Fleck, oder gleich in die Waschmaschine? Während der Schreckensmoment noch nachhallt, beginnt meist parallel die Suche nach Hilfe im Internet. Bestenfalls kennen Oma oder Mama die ultimative Behandlungsmethode, schließlich wussten die ja schon immer wie es richtig geht. Fleckenberatung sowie Tipps und Tricks in Echtzeit, schnell und von überall ermöglicht Samsung jetzt mit dem Twitter-Bot „SAM“. Der digitale Wäscheratgeber ist in Zusammenarbeit mit den Experten des European Research Centres (ERC) in Stuttgart, welches die Samsung Electronics GmbH seit mehr als 10 Jahren zu Forschungs- und Entwicklungszwecken betreibt, entstanden. Mit „SAM“ bekommen Konsumenten und Hilfesuchende via Direct Messaging eine Vielzahl von Behandlungstipps und Pflegeanleitungen, um den ungeliebten Fleck zu entfernen.

 

Gestartet wird „SAM“ durch Klick auf das Senden einer privaten Nachricht. „SAM“ fragt bereits im nächsten Schritt um welche Art Fleck es sich handelt. Hierbei kann der Nutzer aus über 60 verschiedenen Fleckenarten wählen. Die häufigsten Fleckenarten sind vorab durch Klick in das entsprechende Feld auswählbar. „SAMs“ nächste Frage widmet sich der Farbe des betroffenen Kleidungsstückes. Handelt es sich um ein helles, dunkles oder mehrfarbiges Textil? Weiter geht es mit dem Material. Natürlich macht es einen Unterschied, ob der Fleck auf Seide, Wolle oder Viskose entstanden ist. Bei Textilgemischen geht man am besten von dem Material aus, welches den Hauptanteil des Kleidungsstückes ausmacht. Die sechs häufigsten Textilien sind voreingestellt. Was „SAM“ nun noch braucht, um eine Empfehlung auszusprechen, ist die Antwort auf die Frage, ob der Fleck noch frisch oder bereits getrocknet ist. Ist die letzte Frage beantwortet erfährt der Nutzer, wie der Fleck gut zu behandeln ist. Mit 78 sogenannten „Lifehacks“ zum Thema Fleckenberatung kann „SAM“ bisher schon punkten.

 

Die Lösung von Samsung: Flecken Intensiv und SchaumAktiv

Besitzer von Samsung Waschmaschinen mit Flecken Intensiv und SchaumAktiv Funktion können sich glücklich schätzen, denn für eine Vielzahl von Fleckenarten hat Samsung mit diesen Technologien bereits komfortable Lösungen parat. Mit nur einem Tastendruck auf Flecken Intensiv können selbst eine Vielzahl von hartnäckigen Flecken, wie Wein, Make-Up oder Gras entfernt werden. Dabei wird die Kleidung bei andauernder Schaumproduktion 30 Minuten gründlich eingeweicht, sodass Flecken erst gelöst und anschließend effektiv gereinigt werden können[1]. Bei empfindlichen Kleidungsstücken sorgt zusätzlich SchaumAktiv für eine schonende Reinigung – bei kalten wie bei warmen Waschgängen. Dazu wird ein Schaumpolster erzeugt, das die Kleidung sanft umhüllt. Schon vor dem Waschgang aufgelöst, kann das Waschmittel ohne Verzögerung seine volle Kraft entfalten. Bei gleicher Waschleistung können, wie bei 40 Grad Celsius, auf diese Weise schon ab 20 Grad Celsius Zeit und Energie gespart werden.[2] Auch die neueste Waschmaschineninnovation von Samsung, die WW8800[3] mit QuickDrive Technologie, verfügt über SchaumAktiv. Um Flecken nicht nur gründlich zu entfernen, sondern auch schnell hat Samsung mit QuickDrive eine neue Technologie entwickelt. QuickDrive reduziert die Waschzeit um bis zu 50 Prozent ohne die Waschleistung zu beeinträchtigen. Zusätzlich kann dabei bis zu 20 Prozent Energie eingespart werden.[4] Möglich wird dies durch eine sich von der Trommel separat drehende Rückwand. Dank multidimensionaler Wäschebewegung kann so ein schnelles und effizientes Waschergebnis erreicht werden.

„Trend- und Konsumforschung sind für Samsung essentielle Innovationstreiber. Was Menschen in ihrem Alltag brauchen und wonach sie suchen dient uns als Inspiration und Basis bei der Entwicklung unserer Produkte und Technologien“, so Alexander Zeeh, Director Home Appliances Samsung Electronics GmbH. „Mit ‚SAM‘ testen wir in puncto Service eine weitere Stufe. Neben technischen Innovationen, wie AddWash, QuickDrive und SchaumAktiv sowie Produktqualität und Kundenservice, möchten wir im Bereich Wäschepflege einen Mehrwert bieten, der nicht nur unseren Kunden zugutekommt.“

 

Für eine Vielzahl von Fleckenarten hat Samsung mit Flecken Intensiv und SchaumAktiv bereits komfortable Lösungen parat. Mit nur einem Tastendruck auf Flecken Intensiv können selbst eine Vielzahl von Flecken, wie Wein, Make-Up oder Gras entfernt werden. SchaumAktiv sorgt für eine gründliche und schonende Reinigung auch empfindlicher Kleidungsstücke – bei kalten wie bei warmen Temperaturen.

 

[1] Getestet nach IEC 60456 5. Edition/8kg Beladung/Flecken Intensiv (WF80F5E5U4) mit Baumwolle 40/60°, Feinwäsche 60° und Dunkle Wäsche 40° ohne Flecken Intensiv (WF0702WKU).

 

[2] Getestet nach IEC 60456-2010/4 kg Waschladung/Eco Baumwolle Kaltwäsche (WF80F5E5U4W) vs. Baumwolle 40 °C ohne SchaumAktiv (WF0702WKU). Testergebnisse können indviduell variieren. Basierend auf Testergebnissen des Labors “Springboard Engineering Solutions LLC, USA” mit EMPA-Teststreifen mit normaler Waschmittellauge und mit SchaumAktiv produzierter Waschmittellauge ohne mechanischen Einfluß.

 

[3] Energieeffizienzklasse A+++ (-50 Prozent) auf der Skala von „A+++“ (höchste Effizienz) bis „G“ (geringste Effizienz).

 

[4] Basierend auf Tests (Mai 2017) durchgeführt von Intertek ETL SEMKO Korea Ltd. (Report Nummer 170500035SEL-001; 170700130SEL-001) gemäß Standardverfahren zur Messung der Gebrauchseigenschaften von Haushaltsgeräten – IEC 60456 im Vergleich zur Samsung WW8500K und WW6500K. Die Samsung WW8800M benötigt im Vergleich zur WW8500K nur 50% (+-1%) Zeit im “Energielabelprogramm” bzw. 50 % Zeit im Programm “Baumwolle 40℃” bei halber Beladung; die Waschleistung ist dabei jeweils annähernd gleich (+-2%). Die Samsung WW6800M/WW7800M benötigt im Vergleich zur WW6500K nur 50% (+-1%) Zeit im “Energielabelprogramm 40°C“ und 50 % Zeit im Programm “Baumwolle 40°C“, bei halber Beladung; die Waschleistung ist dabei jeweils annähernd gleich (+-3%). Die Samsung WW8800M benötigt ca. 20% (+/-3%) weniger Energie als die WW8500K im Baumwoll-Programm (40°C, halbe Beladung) und im SuperSpeed-Programm (40°C, 5kg). Die Samsung WW6800M/WW7800M benötigt ca. 20% (+/-3%) weniger Energie als die WW6500K im Baumwoll-Programm 40°C, halbe Beladung.

 

 

Quelle: Samsung

Samsung startet mit „SAM“ digitalen Flecken- und Wäscheratgeber auf Twitterhttp://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2017/12/Samsung-TwitterBot-Layout_1-1024x574.jpghttp://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2017/12/Samsung-TwitterBot-Layout_1-300x300.jpgadminInternetFlecken,Flecken Intensiv,Fleckenberatung,Hausgeräte,internet,Lifehack,QuickDrive,SAM,samsung,SchaumAktiv,Twitter,Twitter-Bot,Wäscheberatung,Wäschepflege,Waschtipps
Oh Schreck, ein Fleck! Wer sonst verzweifelt googelt oder panisch zum Telefon greift, um Mama nach ihrem ultimativen Geheimrezept gegen Rotweinflecken zu fragen, erhält jetzt auch Hilfe von „SAM“ – der von der Samsung Electronics GmbH ins Leben gerufene digitale Fleckenratgeber. Ob gerade erst passiert oder schon ein Weilchen...