Samsung Electronics wird auf der CES 2018 drei innovative neue Projekte vorstellen, die im Creative Lab-Programm (C-Lab) entwickelt wurden. Darüber hinaus wird Samsung zusammen mit sieben aus dem C-Lab gegründeten Start-ups marktreife Produktneuheiten präsentieren.

„Seit dem Start vor fünf Jahren hat unser C-Lab-Programm bei Samsung eine aufregende Dynamik entwickelt, die zur Förderung einer neuen Innovationskultur beiträgt und unseren kreativen, talentierten Mitarbeitern die Möglichkeit bietet, eigene Projekte zu verfolgen. Wir werden kontinuierlich neue, innovative Projekte im Rahmen unseres C-Lab-Programms vorstellen”, sagte Jaiil Lee, Vice President und Leiter des Creativity & Innovation Center bei Samsung Electronics.

Drei neue C-Lab-Projekte:

S-Ray (Sound-Ray) ist ein tragbarer Richtlautsprecher, den man überallhin mitnehmen kann. Während bisherige Richtlautsprecher aufgrund ihrer Größe und ihres Preises hauptsächlich stationär einsetzbar sind, ist S-Ray mit seinem einzigartigen Systemmodul viel kleiner, leichter und tragbarer gestaltet und vereint so die Vorteile von herkömmlichen Richtlautsprechern und Kopfhörern. Gleichzeitig verhindert S-Ray das mögliche Auftreten von Ohrenschmerzen durch zu langes Tragen und stört keine Mitmenschen wie es bei herkömmlichen Bluetooth-Lautsprechern der Fall sein kann. Auf der CES 2018 präsentiert S-Ray eine Vielzahl zusätzlicher Optionen wie ein Halsband oder Handy- und Smartphone-Cover.

GoBreath ist eine Genesungshilfe für Menschen mit Lungenschäden und postoperativen Lungenkomplikationen nach einer Vollnarkose. Für gewöhnlich müssen Patienten in diesen Situationen zur schnelleren Genesung tiefes Atmen mit Hilfe eines Inspirometers üben. Da die tiefe Atmung für Patienten, die aufgrund von Lungenbeschwerden operiert wurden, eine große Herausforderung sein kann, entwickelte ein Arzt im Samsung Medical Center das Konzept von GoBreath. Es hilft seinen Patienten, sich schneller zu erholen. GoBreath besteht aus einem tragbaren Gerät und einer mobilen Anwendung, die den Patienten grundlegende Techniken wie Einatmen, Husten oder tiefe Atmung beibringen kann. Anhand von Übungsleitlinien können Patienten per App überprüfen, wie gut sich ihre Lunge erholt hat. GoBreath bietet sogar einen Web- und Cloud-Service für Ärzte an, um den Genesungsfortschritt der Patienten zu überwachen und Übungserinnerungen zu versenden.

Relúmĭno Brillen sind intelligente Sehhilfen, die Menschen mit Sehschwächen unterstützen, Bilder und Objekte klarer zu sehen. Die App Relúmĭno wurde erstmals auf dem Mobile World Congress 2017 vorgestellt. In der Folge wurde eine Relúmĭno Brille entwickelt, die es Menschen mit Sehbehinderungen ermöglicht, die Technologie komfortabler und diskreter zu nutzen. Prozessoren und Akkus liegen, statt in der Brille selbst, im verbundenen Smartphone. Das Smartphone verarbeitet von der Kamera der Brille aufgenommene Bilder die dann im Display der Relúmĭno Brille eingeblendet werden und dem Träger so ermöglichen, Dinge besser zu sehen.

Weitere C-Lab Projekte auf der CES 2018

Neben den genannten Projekten werden sieben Start-ups, die aus dem Samsung C-Lab hervorgegangen sind, auf der CES 2018 ausstellen, um ihre neu veröffentlichten Produkte zu präsentieren und globale Geschäftsmöglichkeiten auszuloten, darunter: LINKFLOW, Kitten Planet, lululab, KIDSOFT, Mangoslab, Innomdle Lab und analog plus.

LINKFLOW erhält außerdem für die tragbare Kamera FITT360 den CES 2018 Innovation Award in der Kategorie Digital Imaging. Nach ursprünglichem Fokus auf Reisende konzentriert sich das Start-up seit kurzem auf einen B2B-Ansatz für die Sicherheitsbranche der ein Kameramodell mit erweiterter Batteriekapazität versieht.

Das C-Lab agiert seit Dezember 2012 als Inkubator für neue Ideen innerhalb der Unternehmensstrukturen von Samsung. Das Programm unterstützt innovative Ansätze aus den Reihen der Mitarbeiter, fördert eine kreative Unternehmenskultur und entwickelt fortschrittliche Ideen aus allen Bereichen der Branche. Seit 2015 sorgt die Spin-off-Strategie des C-Lab außerdem dafür, dass Mitarbeiter nach Abschluss eines Projekts im Rahmen des Programms ihr eigenes Start-up gründen können. Samsung investiert in die Spin-off-Unternehmen und steht den Gründern beratend zur Seite, um den Firmen ein gesundes Wachstum zu ermöglichen und ihre Unabhängigkeit zu wahren.

Anhang

1. LINKFLOW (www.linkflow.co.kr)
LINKFLOW hat eine tragbare 360-Grad-Kamera in Halsbandform entwickelt, die Full-HD-Videos aus der Ich-Perspektive aufzeichnet. Das Video kann mit Hilfe der automatischen Stitching-Technologie in Echtzeit ausgestrahlt werden. Ursprünglich waren die wichtigsten Zielkunden Reisende und Sportler. Seit das Unternehmen auf eigenen Füßen steht, hat LINKFLOW ein neues Geschäftssegment im Sicherheitsmarkt aufgetan. Das B2B-Kameramodell wird an Sicherheitsunternehmen auf der ganzen Welt ausgeliefert.

2. Kitten Planet (www.brushmon.com)
Kitten Planet hat eine Ultraschallzahnbürste namens „Brush Monster“ herausgebracht, die Kindern beibringt, mit Hilfe eines Augmented-Reality-Ansatzes effektiv die Zähne zu putzen. Kinder sollen durch lustige Funktionen wie das Sammeln von Monsterbildern und das Teilen von Selfie-Fotos mehr Spaß am Zähneputzen haben.

3. lululab (www.lulu-lab.com
lululab hat die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Hautpflegeassistentin Lumini entwickelt. Der KI-Algorithmus erfasst und analysiert Gesichtsbilder, um Hautprobleme intelligent vorherzusagen, und schlägt den Kunden die besten Produkte auf Grundlage akkumulierter Messdaten vor. Die Software kann in verschiedene Geräteformen und Dienste implementiert werden, z.B. Mobilgeräte, Digital Signage und KIOSK.

4. KIDSOFT (www.kidsoft.kr
KIDSOFT hat die „Carrie Watch” entwickelt, die Kindern hilft, gute Gewohnheiten zu entwickeln und ihre kognitiven Fähigkeiten zu verbessern. Darüber hinaus können Eltern auch die Aufmerksamkeitsfähigkeit ihrer Kinder durch das Gerät messen. KIDSOFT hat in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem Seoul National University Hospital ein Modell für die Verhaltensentwicklung von Kindern mit der Uhr entwickelt. Kinder können so Aktivitäten mit ihren Eltern planen und erhalten Belohnungen für die korrekte Ausführung der Aufgaben.

5. Mangoslab (www.mangoslab.com)
Mangoslab hat seinen intelligenten Haftnotizen-Drucker „nemonic“ erfolgreich auf den Markt gebracht. Anwender können über ihr Smartphone kostenlos Notizen und nützliche Vorlagen ausdrucken. Die Daten können in einem Cloud-Server gespeichert und verwaltet werden, und bis zu 20 Personen können das Gerät gleichzeitig über eine Bluetooth-Verbindung nutzen.

6. Innomdle Lab (www.mysgnl.com)
Innomdle Lab hat ein innovatives Uhrenarmband namens „sgnl“ entwickelt, das Vibrationen erzeugt, wenn ein Sprachsignal über Bluetooth empfangen wird. Die Vibrationen übertragen sich durch die Hand auf die Fingerkuppen. Wenn man die Fingerspitze ans Ohr legt, werden die Vibrationen wieder zu Stimmen. Das Gerät ermöglicht es Menschen, Telefongespräche entgegenzunehmen, ohne sich Gedanken über die Privatsphäre in einer stillen Umgebung machen zu müssen. Innomdle Lab hat erfolgreich mehr als zwei Millionen US-Dollar per Crowdfunding gesammelt und wird in Kürze Produkte an die Geldgeber ausliefern.

7. analog plus (www.analogue-plus.com
analog plus hat das intelligente Kommunikationsgerät „Ahead“ für Helmnutzer entwickelt. Beide Hände und Ohren können frei bleiben, wenn das am Helm befestigte Gadget benutzt wird. Motorrad- und Fahrradfahrer, Skifahrer und Arbeiter in gefährlichen Umgebungen können mit Ahead Telefonanrufe sicher beantworten und Musik genießen.

 

 

Quelle: Samsung

 

CES 2018: Samsung präsentiert neue Creative Lab-Projektehttp://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2018/01/900S-RAY.jpghttp://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2018/01/900S-RAY-300x300.jpgadminInternetinternet,samsung
Samsung Electronics wird auf der CES 2018 drei innovative neue Projekte vorstellen, die im Creative Lab-Programm (C-Lab) entwickelt wurden. Darüber hinaus wird Samsung zusammen mit sieben aus dem C-Lab gegründeten Start-ups marktreife Produktneuheiten präsentieren. „Seit dem Start vor fünf Jahren hat unser C-Lab-Programm bei Samsung eine aufregende Dynamik entwickelt, die...