dvb-t2-logo

Wenn am 31. Mai dieses Jahres der Startschuss für das neue digitale Antennenfernsehen DVBT2 fällt, bleibt bei vielen der Bildschirm erst mal schwarz. Denn selbst bei aktuellen TV-Geräten ist der nötige Tuner häufig nicht eingebaut. Dann muss für den Empfang von DVBT2 ein neuer externer Receiver her. Ein Kandidat dafür ist der HRT8720 von Xoro, er bringt die für Privatsender ab 2017 nötige Entschlüsselung gleich mit.

DVBT2 wird zuerst in den Ballungsräumen ausgestrahlt

Die letzte Antenne von der aus noch bis 2013 analoges Fernsehen ausgestrahlt wurde, stand in Dresden. Heute lässt sich Fernsehen über Antenne nur noch digital empfangen. Schon vor zehn Jahren boomte bereits das Geschäft mit externen Receivern, doch die große Abdeckung mit Kabelanschlüssen sowie die wachsende Verbreitung von Streaminganbietern ließen die Nachfrage etwas erlahmen. Außerdem haben praktisch alle modernen TV-Geräte heute DVBT-Tuner integriert. Für DVBT/T2 Receiver sieht es aber ganz anders aus. Sie sind bisher nur in wenigen Geräten vorhanden. Wie schon damals, können auch heute externe Receiver bis zu einem zukünftigen Neukauf eines Fernsehers aushelfen. In der ersten Ausbaustufe von DVBT2 bilden die Sender ARD und ZDF sowie ProSieben, Sat1, RTL und Vox mit ihren Programmen das Inhaltepaket zum Start.

DVBT2 gibt es ab Ende Mai in diesen Ballungsgebieten:

  • Baden-Baden
  • Berlin/Potsdam
  • Bremen/Unterweser
  • Düsseldorf/Rhein/Ruhr
  • Hamburg/Lübeck
  • Hannover/Braunschweig
  • Jena
  • Kiel
  • Köln/Bonn/Aachen
  • Leipzig/Halle
  • Magdeburg,
  • München/Südbayern
  • Nürnberg
  • Rhein/Main
  • Rostock
  • Saarbrücken
  • Schwerin
  • Stuttgart

2017 startet Ausbaustufe zwei

Im nächsten Jahr startet dann der Regelbetrieb. Rund 40 Programme, überwiegend in HD, werden dann ausgestrahlt. Ab 2019 soll es dann deutschlandweit DVBT/T2 geben. Zu diesem Zeitpunkt werden die Privatsender beginnen, die Kanäle nur gegen Bezahlung freizuschalten.

Der DVB-T/T2 Receiver XORO HRT8720

Der Digitalreceiver, den man hier bei reichelt.de bestellen kann, bringt alles nötige für den Empfang des DBVT2-Signals mit. Schließ man zusätzlich einen USB-Speicher an, ist sogar Timeshift (zeitversetztes Fernsehen) möglich. Seine Maße von 220 x 150 x 30 Millimetern (Breite x Tiefe x Höhe) machen den Receiver erfreulich kompakt

Die Ausstattung des Gerätes:

  • Tuner für SD/qHD-, HD- und FullHD-Sender (H.265 HEVC/H.264/MPEG2)
  • HD Media Player – unterstützt MKV-Dateien
  • USB-Aufnahmefunktion mit Timeshift
  • Vor- und Nachlaufzeit für Timer-Aufnahmen einstellbar
  • Videotext und EPG (elektonischer Programmführer)
  • Versorgungsspannung (+5V) für aktive Zimmerantennen
  • Irdeto-Entschlüsselungssystem für Privat-Sender
  • Vierstelliges 7-Segment-LED-Display

Die Erstinstallation des Receivers ist mit wenigen Tastendrücken erledigt. Alle weiteren Einstellungen können danach über einfach verständliche Bildschirmmenüs vorgenommen werden.

 

Bild Quelle: enensys.com

http://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2016/05/dvb-t2-logo.jpghttp://www.knowblogs.net/wp-content/uploads/2016/05/dvb-t2-logo-300x111.jpgadminInternetinternet,tvbt2
Wenn am 31. Mai dieses Jahres der Startschuss für das neue digitale Antennenfernsehen DVBT2 fällt, bleibt bei vielen der Bildschirm erst mal schwarz. Denn selbst bei aktuellen TV-Geräten ist der nötige Tuner häufig nicht eingebaut. Dann muss für den Empfang von DVBT2 ein neuer externer Receiver her. Ein Kandidat...