Schweißen verbindet.

Wir alle haben schon einmal davon gehört und wissen auch was es ist und für was es gebraucht wird, aber bei vielen wahr es das dann auch schon… Die Rede ist von einem Schweißgerät bzw. von Schweißgeräten. Wie wir alle wissen ist ein Schweißgerät ein Gerät mit welchem man zwei verschiedene Komponente mit gezielter Hitze verbinden kann. Dabei ist egal ob es sich bei diesen sogenannten Komponenten um ein Kunststoff handelt oder um Metall.

Wie genau funktioniert Schweißen?

Bei einem Schweiß Vorgang werden beide Komponente an einer bestimmten stelle erhitzt, so das sich das material bis zu einem bestimmten Punkt verflüssigt, danach werden die Teile zusammengefügt.

Was viele nicht wissen werden, ist das dass erste Schweißgerät schon vor mehr als 2000 Jahren benutzt wurde. Selbstverständlich kann man dieses nicht mit den Hochmodernen Geräten von heute vergleichen, zumal es zu dieser zeit noch keine Elektrizität gab, aber das Prinzip der Erhitzung der Materialien ist immer noch das selbe und wird voraussichtlich auch so bleiben.

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Schweißgeräten, einige von diesen Unterscheiden sich stark von anderen Modellen. Aber nicht nur das Schweißgerät selbst ist bei einem Schweiß Vorgang wichtig, sondern auch die richtige Schutzkleidung bei welcher man immer auch auf eine Gute Qualität achten sollte. Auch die Materialien müssen vor dem Vorgang sauber sein, so das sich die teile auch gut bearbeiten lassen sowie sich verbinden lassen.

Wie schon gesagt ist die richtige Schutzkleidung auch wichtig, da es bei einem Schweißvorgang viele Gefahren gibt, wobei Verbrennungen dabei zu den größten gefahren gehört.

Auf der Seite schweissgeraet.net findet man viele verschiedene Geräte sowie auch Testberichte und Preise, aber auch die richtige Kleidung wird dort angesprochen sowie viele Tipps und alles was man über das Schweißen wissen muss. Also vor dem Kauf eines solchen Gerätes sollte man auf jeden Fall erst einmal auf diese Seite gehen und sich dort einmal genau umsehen.

 

 

 

Bild Qulle: pinimg.com

2 Replies to “Schweißen verbindet.”

  1. Kleiner Tipp gerade bei verzinkten sachen wie dein Winkel oben, immer wenn’s geht sowas im freien schweißen. Ich hatte einmal Zinkfieber vom feinstem und möchte das nicht nochmal haben. Ach ja denn Helm beim Elektroden schweißen, wie schon geschrieben, immer auf 12-13 einstellen, verblitzte Augen sind auch nicht angenehm.

  2. Mit einer gut eingestellten Maschine kann fast jeder Schweißen, aber das Gerät auf andere Materialien und Stärken einzustellen macht den Unterschied und wenn man dann nicht weiß was passiert wenn man wo dreht isses Problem wieder da.

    Anfangen entweder bei einem mit Geduld, Gerät und Zeit, oder wenn im Freundeskreis keiner ist Volkshochschule Kurs…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbestimmungen akzeptieren