ŠKODA Design entwirft Trophäen für die Sieger der Tour de France 2019

› Kristallglastrophäen sind eine Hommage an eine traditionelle Glasschlifftechnik
› ŠKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing Alain Favey überreicht in Paris die Trophäe für den Gewinner der Punktewertung
› ŠKODA AUTO ist dieses Jahr bereits zum 16. Mal offizieller Hauptpartner und Fahrzeugpartner der Tour de France

Mladá Boleslav – Am 28. Juli erreichen die Teilnehmer der diesjährigen Tour de France das Ziel der Rundfahrt auf den Champs-Elysées. Hier nehmen die Sieger der jeweiligen Wertungen ihre Trophäen entgegen. Für die Gestaltung der Pokale aus Kristallglas zeichnete auch dieses Jahr wieder die ŠKODA Designabteilung verantwortlich. ŠKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing Alain Favey wird die Trophäe für den Gewinner der Punktewertung persönlich überreichen.

ŠKODA AUTO Designer Peter Olah betont: „Die Optik der diesjährigen Tour de France-Siegerpokale ist von einem der traditionellsten und bekanntesten böhmischen Glasschliffe überhaupt geprägt, dem Spitzstein. Die kleinen, regelmäßigen Quadrate sind in Pyramidenform geschliffen und wirken dreidimensional. Wir haben dieses klassische Muster neu interpretiert und ihm eine neue Dynamik verliehen, die sich auch in der Form der Trophäe widerspiegelt.“

Die elegante Silhouette der Pokale gilt mittlerweile als ein Markenzeichen der Tour de France. Die Fertigung übernimmt das tschechische Unternehmen Lasvit unter Mitarbeit von ŠKODA AUTO Designer Peter Olah. Dabei lassen sich die ŠKODA AUTO Designer für die Gestaltung der Oberfläche jedes Jahr von neuen Eindrücken inspirieren. Dieses Jahr sind die 60 Zentimeter hohen und vier Kilogramm schweren Meisterwerke tschechischer Glaskunst eine Hommage an eine traditionelle Glasschlifftechnik, die Spitzstein genannt wird. ŠKODA hat die Herstellung der Trophäen begleitet und zeigt sie in einem Video. Um diese Technik wirklich zu beherrschen, bedarf es jahrelanger Erfahrung. Die Trophäen für die  diesjährigen Sieger der Tour de France hat ein 75-jähriger Glasschleifer hergestellt, der diese Technik im Laufe seines Berufslebens jahrzehntelang perfektioniert hat. Für eine Trophäe benötigte er drei Tage Zeit.

Der Start der 106. Auflage des Radsportklassikers fand am 6. Juli zu Ehren des fünfmaligen Tour-Siegers Eddy Merckx in der belgischen Hauptstadt Brüssel statt. Wenn das Peloton am 28. Juli auf der Pariser Avenue des Champs-Elysées ins Ziel fährt, haben die 176 Fahrer insgesamt 21 Etappen und eine Strecke von 3.640 Kilometern zurückgelegt.

ŠKODA AUTO ist dieses Jahr bereits zum 16. Mal offizieller Hauptpartner und Fahrzeugpartner der Tour de France, die Trophäen für die Sieger des traditionellen Radrennens durch die Grande Nation gestaltet der tschechische Automobilhersteller seit 2011.

ŠKODA AUTO
› wurde in den Pioniertagen des Automobils 1895 gegründet und ist damit eines der weltweit traditionsreichsten Automobilunternehmen.
› bietet seinen Kunden aktuell neun Pkw-Modellreihen an: CITIGO, FABIA, RAPID, SCALA, OCTAVIA und SUPERB sowie KAMIQ, KAROQ und KODIAQ.
› lieferte 2018 weltweit mehr als 1,25 Millionen Fahrzeuge an Kunden aus.
› gehört seit 1991 zum Volkswagen Konzern, einem der global erfolgreichsten Automobilhersteller. ŠKODA AUTO fertigt und entwickelt selbständig im Konzernverbund neben Fahrzeugen auch Komponenten wie Motoren und Getriebe.
› unterhält drei Standorte in Tschechien; fertigt in China, Russland, der Slowakei, Algerien und Indien vornehmlich über Konzernpartnerschaften sowie in der Ukraine und Kasachstan mit lokalen Partnern.
› beschäftigt mehr als 39.000 Mitarbeiter weltweit und ist in über 100 Märkten aktiv.
› treibt im Rahmen der ŠKODA Strategie 2025 die Transformation vom Automobilhersteller zur „Simply Clever Company für beste Mobilitätslösungen“ voran.Die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
› trat im September 1991 in den deutschen Markt ein.
› repräsentiert in Verbindung mit rund 1.300 Vertriebs- und Service-Partnern die Marke ŠKODA in Deutschland.
› ist Teil der Erfolgsgeschichte der tschechischen Traditionsmarke: 2018 wurden in Deutschland über 196.900 neue ŠKODA Fahrzeuge als Pkw zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 5,7 Prozent. Damit war ŠKODA nicht nur im zehnten Jahr in Folge Importmarke Nummer eins in Deutschland, sondern hat seine Position unter den renommierten Volumenmarken weiter gefestigt.

ŠKODA Design creates trophies for 2019 Tour de France winners from ŠKODA VIMEO PRO on Vimeo.

Quelle: Skoda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbestimmungen akzeptieren