Mit einem KFW Effizienzhaus Umweltschonend und Zukunftssicher Bauen.

Das Thema Umwelt sowie Umweltschutz beschäftigt die Menschen schon seit jeher und seit gut 2 Jahren sogar um so mehr… Immer mehr Menschen wollen ihren Beitrag irgendwie leisten und das nicht nur die Älteren, auch die Kinder und Jungen Erwachsenen suchen mittel und Wege beim Umweltschutz helfen zu können. Um diesen Weg zu erreichen gibt es diverse Möglichkeiten, so zum Beispiel könnte man öfter auf das Auto verzichten und zu Fuß gehen oder zumindest mit der Bahn fahren oder man tränt anständig den Müll, selbstverständlich gibt es noch andere Wege dazu. Allerdings gibt es noch eine Möglichkeit die gerade für Jüngere Erwachsene interessant sein dürfe welche überlegen ein Haus zu bauen oder kurz davor sind. Die Rede ist von einem KfW Effizienzhaus.

Nur was ist ein KfW Effizienzhaus eigentlich?

Ein KfW Effizienzhaus ist ein Haus das einen bestimmten Standard erfüllt im Bezug auf Energie bzw. Energieeffizienz. Damit sich ein Haus auch KfW Effizienzhaus nennen darf, muss es bestimmte Kriterien erfüllen im Bezug auf den Jährlichen Primären Energieverbrauch. Um Dies festzustellen ob es sich um ein KfW Haus handelt wurden 8 verschiedene Stufen fest gelegt:

KfW-Effizienzhaus 40 (Neubau)
KfW-Effizienzhaus 40plus (Neubau)
KfW-Effizienzhaus 55 (Neubau / Bestandsimmobilie)
KfW-Effizienzhaus 70 (Bestandsimmobilie)
KfW-Effizienzhaus 85 (Bestandsimmobilie)
KfW-Effizienzhaus 100 (Bestandsimmobilie)
KfW-Effizienzhaus 115 (Bestandsimmobilie)
KfW-Effizienzhaus Denkmal (Bestandsimmobilie)

Dabei ist 100 der richt wert, je niedriger der Wert um so weniger Energie verbraucht ein KFW Effizienzhaus pro Jahr. Demnach verbraucht ein KfW Effizienzhaus 55 auch nur 55% eines Normalen KfWEffizienzhauses 100. Dabei ist auch zu beachten je kleiner der Wert ist um so mehr Ansprüche auf Finanzielle Zuschüsse hat der Besitzer des Hauses beim Bauen.

Damit ein KfW Effizienzhaus auch ein solches ist, ist beim Bauen darauf zu achten das dieses Haus auch die Gesammelte Energie so lange wie Möglich bei sich behält und nicht sofort wieder verliert. Dies kann man zum Beispiel bei der Außenwand sowie der Dachdämmung, die Dicke der Fenster, die Möglichkeit zu Wärmen sowie einige andere einplanen.

Wer also etwas für die Umwelt machen möchte oder zumindest kurz davor ist sich ein Haus zu bauen, der sollte sich vielleicht einmal genauer über ein KfW Effizienzhaus Erkundigen.

 


Bilder Quelle: pixabay.com

 

 

 

AD  /  Sponsored  /  Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbestimmungen akzeptieren